So geht´s weiter...

                                                           

Auf dem Gelände einer ehemaligen Erdgas-Reinigungsanlage ist in der Diepholzer Moorniederung ein Zentrum entstanden,
welches Besucher die Umwandlung einer Industriefläche in ein Natur- und Erholungsgebiet erleben lässt.
Mit moderner Technik wird hier außerdem regenerative Energie erzeugt. Plan herunterladen 

Hier stehen zwei Windkraftanlagen und eine der größten nachgeführten Photovoltaikanlagen Norddeutschlands.



Im herrlichen, direkt angrenzenden großen Wald findet täglich für die Kleinsten Umweltbildung, in unserem Waldkindergarten des DRK, statt.

                                                      

In Führungen und Seminaren können Themen von A wie Abfallvermeindung bis W wie Wasserkreislauf bearbeitet werden. In Zusammenarbeit mit dem auf dem Gelände tätigen Bildungshaus der "Ländlichen Erwachsenenbildung" (LEB) werden die Themenschwerpunkte "erneuerbare Energien", "Photovoltaik","Windenergie" und "Tourismus" vermittelt.


Auf dem großen Freigelände zeigen wir unseren kleinen und großen Gästen gerne, welch ein Leben in verschiedenen Biotopen herrscht und der Imker kann berichten, was sich in den Bienenstöcken so abspielt.



Welche Tiere im Feuchtbiotop leben, kann beim Keschern entdeckt werden. Für Schulklassen gibt es verschiedene Bausteine für Projekt-Vormittage und AG-Angebote. Individualgäste können sich das Gelände auf einem Rundweg, der abschnittsweise auch als Barfußpfad begehbar ist, selbst erschließen - der Wasserpfad lädt Sie ein!

Das war das BUEZ-Gelände 1975. Eine Erdgasreinigungsanlage der Wintershall AG

Und so sieht es heute von oben aus.


Umwelt - Erlebnis

Auf einer Strecke von gut 1,5km schlängelt sich unsere eigene Moobahn durch die Natur. (siehe Geländeplan)

 Im Grunde erleben wir unsere Umwelt jeden Tag -

anders als im Alltag - hält das BUEZ aber viele interesssante Themen und Biotope konzentriert auf einem Gelände mit besuchergerechter Ausstattung bereit.


Direkt hinter dem Eingangstor beginnt die Begegnung mit der Natur hüpfend - bereits am ersten der 4 Teiche sonnen sich je nach Jahreszeit und Wetter die zahlreichen Frösche und springen bei Annäherung zur Freude von »Jung und Alt« platschend ins Wasser.
                                                                                                                                                                                              

Das Thema Wasser erleben Sie dann auch zum selbstständigen Erkunden bei einem Rundgang über unseren Wasserpfad.

Entlang dieses Weges sehen Sie an den liebevoll angelegten Biotopen Informationstafeln, die Ihnen Wissenswertes nahe bringen.

Hat man die ersten 500m begangen, wartet im hinteren Teil das Natur-Spielgelände auf die jungen Leute. Am Spielteich darf am und mit dem Wasser »gearbeitet« werden. Für kleine und große »Forscher« gibt es einen speziellen Entdecker-Steg, von dem aus die Unterwasserwelt beobachtet werden kann. Außerdem erregen zahlreichen Libellen die Aufmerksamkeit und laden die BesucherInnen zum Pause machen ein.


Für das Erleben mit allen Sinnen laden wir ein, die Schuhe auszuziehen und den Füßen hautnahe Eindrücke auf einem Barfußpfad zu gönnen. Fürs Auge und die Nase haben wir die Pflanzenwelt: Erleben Sie die Vielfalt der einheimischen Pflanzen - von Baumarten bis zu Stauden. Diverse Pflanzbereiche zeigen spezielle Lebensräume, wie zum Beispiel die Hecken, das Moor, einen Schmetterlingssaum und den zur Zeit zum »Themengarten« umzugestaltende ehemalige Bauerngarten. An einem »grünen Buffet« kommt selbst der Geschmackssinn zum Einsatz

Das Thema »regenerative Energie« wird auf dem Gelände in Form von zwei Windkraft-anlagen und der Photovoltaikanlage repräsentiert. Da eine informative Ausstellung zumThema »Energie im Wandel der Zeit« erst in der Planungsphase ist, gibt es für Besucher mit »Wissensdurst« im Moment die Möglichkeit, eine Gruppen-Führung zu buchen.

A pro pos »Führungen«:
Das Barnstorfer Umwelt-Erlebnis-Zentrum legt Wert auf Erlebnisse für alle Sinne - verbunden mit eigenem »Tun« und dem Verstehen von Zusammenhängen. Die klassische Führung, bei der alle nur zuhören, sehen wir nur als »Notlösung« für Einzelfälle an!

Für Schulklassen und alle Gruppen Jugendlicher und Junggebliebener bieten wir Aktionen unter der Leitung ausgebildeter Akteure und Akteurinnen. Die Themen der meist zwei oder drei Stunden dauernden Aktionen zeigen die Vielfalt der Umwelt- und Natur-Erlebnisse.



• Auf Spurensuche - Geheimnisse der Tierwelt    entdecken
• Farbpalette der Natur
• Auf Exkursion mit dem Insektenstaubsauger
• Große Aufträge für kleine Leute
• Tümpeln an unserem Teich
• Amphibien an unserem Gewässer
• Auf Pflanzensuche am Gewässer
• Einführung in die Gefiederkunde
• Umweltdetektive im BUEZ
• Recycling & Müllvermeidung
• Pflanzen im Wandel der Zeit - Wildnis-Gärtnern
• Lebensraum Moor & Heide

Weitere sind im Aufbau ...